Einsteins DSA Tool

Bei Einsteins DSA Tool handelt es sich um ein Programm, das ich entwickelt habe um den Spielleiter beim Pen&Paper Rollenspiel „Das Schwarze Auge“ zu entlasten. Sowohl die Kräutersuche als auch die Jagd arten dabei allzu oft in wildes blättern im Regelbuch aus. Dabei möchte man als Spielleiter gerade den „Outdoor-Charakteren“ auch die Möglichkeit bieten auf ihre Kosten zu kommen ohne die anderen Spieler zu langweilen.

Ich nutze schon lange einen Laptop zur musikalischen Untermalung während des Spielabends. Die nahe liegende Lösung war daher die Entwicklung eines kleinen Programms, das mit wenigen Mausklicks ein Ergebnis liefert.

Einstellmöglichkeiten und Ausgabe bei der Kräutersuche

Eine ausführliche Anleitung und Dokumention findet sich neben dem eigentlichen Programm in der Download Datei. Zur Nutzung unter Windows empfiehlt sich die Setup-Variante. Hierbei wird ggf. der notwendige .NET 4.0 Framework nachinstalliert.

–> Download – Version 2.0.1 (Setup) <–

Um das Tool zum Beispiel unter Linux mittels Mono-Framework zu nutzen reicht hingegen die Archiv-Variante. Diese ist auch nur für .NET 3.5 als Zielframework konfiguriert.

–> Download – Version 2.0.1 (Archiv) <–

Dank Melanie Hüsser gibt es inzwischen auch einen Android Port im Google Play Store, einfach dem Link folgen oder QR Code scannen wenn ihr gerade am PC sitzt.

–> DSA Hunt im Google Play Store <–

dsa_hunt_qr_code

gratis Counter

19 Gedanken zu „Einsteins DSA Tool

  1. Pingback: Einsteins DSA Tool V2.00 | Rollenspiel-Almanach - Im Angesicht des Würfels

  2. Pingback: Orkenspalter Downloads » Einsteins DSA Tool

  3. Jan

    Eine interessante Erweiterung wäre:
    * Eine Erweiterung/Alternative zu der derzeitige Eingabe der Würfelergebnisse, also die Anzeige der Erschwernis vor dem Würfeln und dann die direkte Eingabe der TaP* statt der Berechnung eben dieser.

    Kommentar Autor: Nette Idee, ich behalte es mal im Hinterkopf für eine etwaige zukünftige Version.

  4. Cordovan Vindest

    Super Tool – genau was ich gesucht hatte – hab allerdings bisher nur das Kräutersuchen ausprobiert. Installation hat seltsamerweise erst beim zweiten Versuch geklappt – beim ersten Mal funktionierte die Oberfläche zwar „im Prinzip“ – allerdings waren keine Daten hinterlegt was die Sache nutzlos machte. Habs dann einfach nochmal versucht und dann klappte alles einwandfrei.

    Erleichtert auf jeden Fall das Leben jedes Meisters mit „Naturburschen“ auf Heldenseite.

    Eine Sache würde ich mir für ne zukünftige Version wünschen: Das Speichern der zuletzt gemachten Einstellungen (Region, Monat etc.) und das Speichern und Laden der Werte der Helden und Auswahl derselben per einfachem Klick (Held1, Held2, Held3).

    Kommentar Autor: Auch das ist eine Idee, die schon mehrfach an mich herangetragen wurden. Sofern es nochmal eine Version 3.0 gibt, wird sie dieses Feature sicher beinhalten.

  5. Enserric

    Ich bin schwer begeister von diesem Tool. Vielen Dank für die Mühen und Daumen hoch für die Arbeit. Bzgl. der Verbesserungsvorschläge schließe ich mich meinen Vorrednern an. Eine Möglichkeit zum Abspeichern der Einstellungen/Helden wäre praktisch. Beim Jagen wäre es nützlich wenn eine „Allgemeine Jagd“ möglich wäre, ähnlich bei der Pflanzensuche. Ich bin mir gerade nicht sicher ob dies überhaupt in den offiziellen Regeln möglich ist…

    Kommentar Autor: So eine „Allgemeine Jagd“ gibt es nicht, weshalb diese auch nicht enthalten ist. Fallenstellen ist hier wohl die Alternative, bei der man wenig Interesse an einem konkreten Ergebnis hat.

  6. Fraggle

    Hört sich klasse an. Wenn ich das jetzt noch unter Linux auf meinem Wetab zum Laufen bringe, wäre es noch besser. Hast Du einen Tipp, wo ich das mit Mono nachschlagen kann? Bin Linux unerfahren.

  7. Fraggle

    Monohinweis:

    Mit der aktuellen Monoversion funktioniert es nicht, weil:
    „Die 4rer ist noch zu neu und mono 4.0 ist noch in Entwicklung.
    Kann man zwar schon aus dem svn auschecken und selbst kompilieren aber das ist doch mehr Aufwand als man denkt… (Für mich zumindest)

    Aber frag den Programmierer mal ob er es nicht auch für dich mal schnell unter 3.5 erzeugen kann. Ist ja nur ein Klick das umzustellen. Denke nicht, dass er so viel dynamic Zeugs drin hat, dass er die 4rer braucht. “

    Das habe ich als Antwort bei der Suche nach dem Fehler bei mir erhalten.
    Wäre es möglich eine.net 3.5 kompatible Version zu erstellen und für die Linuxer zur Verfügung zu stellen?

    Besten dank und Helau.

  8. Michael Prim Artikelautor

    Ich habe das Archiv für Linux Anwender angepasst und jetzt als .NET 3.5 gebaut. Damit sollte es nun auch wieder mit Mono gehen. Zumindest konnte ich es eben unter Ubuntu laufen lassen, wohingegen die .NET 4.0 Version auch dort nicht lief. Danke für den Hinweis!

  9. Fraggle

    Super 🙂 Direkt getestet und es läuft nun auch unter Meego (WetabOS) auf dem Wetab.

    Besten Dank und gern geschehen.

    Übrigens, kennst Du Meistergeister? Vielleicht wäre eine Kooperation von Dir und dessen Programmierer etwas. Er programmiert auch so, daß .net verwendet wird (gleiches Problem, nur hat er noch nicht auf den Hinweis zu 3.5 bzw.4 reagiert).

  10. Pingback: PlugIn für Pflanzensuche und Jagd kommt - DSA MeisterGeister

  11. Pingback: Neuigkeiten aus dem Limbus #6 | Nandurion

  12. Pingback: DSA MeisterGeister 1.0.0 veröffentlicht | Nandurion

  13. Pingback: Folge 15 – DSA-P&P @ PC: Tools zur Unterstützung des Meisters, nebst: P&P Online » Sphärengeflüster

  14. Michael Prim Artikelautor

    Nein, da die Software den .NET Framework nutzt und damit in der Android Welt nicht funktioniert. Für eine komplette Neuentwicklung unter Android fehlt mir die Zeit.

  15. Pingback: PlugIn für Pflanzensuche und Jagd kommt | DSA MeisterGeister

  16. Pingback: Neue Version 1.0.0 erschienen | DSA MeisterGeister

  17. Michael Prim Artikelautor

    Hallo Eleon,

    freut mich, dass dir mein Tool gefällt. Leider kann ich den Sourcecode nicht offenlegen, da er sämtliche Spielwerte beinhaltet. Dies wurde mir seinerzeit als Bedingungen von Ulisses Spiele auferlegt um das Tool überhaupt öffentlich anbieten zu können. Wenn du dich jedoch engagieren möchtest, dann kontaktiere das MeisterGeister Projekt, sie haben den Code inzwischen in ihr Projekt integriert und wollen ihn auch weiter entwickeln. Aber auch dort ist der Sourcecode aus den selben Gründen nicht einfach öffentlich einsehbar.

    Michael

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.